Duos

Egal, ob in der klassischen Herr-/Dame-Kombination, im Damenduett oder im Herrendoppel: zwei Personen drücken aus, was in einer Gruppe schwer darstellbar und im Solo unmöglich ist: Ein Wechselspiel der Beziehungen zueinander. Mal absolut synchron, mal mit- und mal gegeneinander. Eine der vielfältigsten Disziplinen überhaupt. In dieser Disziplin stehen individuelle Besonderheiten und Fähigkeiten verbunden mit einer ausgeprägten tänzerisch technischen Basis im Vordergrund.

Kommende Saison werden zwei Paare in dieser Kategorie starten.

Sophie Maulu und Paula Eder werden zum dritten Mal zusammen mit ihrer Trainerin Steffi Hütter ein Duo auf die Beine stellen. Trotzdem wird es für die Beiden eine neue Erfahrung werden, da sie in die Hauptklasse aufsteigen werden.

Ihr Thema diese Saison wird „The delusion of the black“ sein. Es geht um eine Tänzerin, die durch ihren Drang nach Perfektion eine Paranoia entwickelt und beginnt zu halluzinieren.

 

 

 

 

 

 

 

Nina Boiger und Sieglinde Haslinger werden zum ersten Mal zu zweit auf der Bühne stehen.

Nach Nina`s Beendung ihrer Solo-Karriere entschieden sich die Beiden dazu, ein Duo zu bilden. Trainiert wird das Jugend-Duo ebenfalls von Steffi Hütter.

Die Beiden werden das Thema „The night we met“ vertanzen. Ein Junge erlebt nach dem Tod seiner wohl besten Freundin noch einmal alle Dinge, die sie zusammen durchgemacht haben.